Menü

Die Cognitive Load Theory geht davon aus, dass jeder Lernprozess eine kognitive Belastung des menschlichen Arbeitsgedächtnisses darstellt, das begrenzte Kapazitäten hat. Wie groß die kognitive Belastung beim Lernen ist, hängt sowohl von der Komplexität der Lerninhalte als auch vom Design der Lernmaterialien ab. Übersteigt die kognitive Belastung die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses, spricht man von kognitiver Überlastung (engl. cognitive overload). Diese wirkt sich negativ auf den Lernerfolg aus.

Share This