Clearing House Unterricht – Das Team

Projektleitung

Prof. Dr. Tina Seidel

Prof. Dr. Tina Seidel

Projektleitung

Prof. Dr. Tina Seidel ist federführende Projektleiterin des Clearing House Unterricht, im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der TU München. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Unterrichtsforschung auf videobasierten Analysen von Lehrer-Schüler-Interaktionen und in der Lehrerforschung auf medienbasierten Tools zur Verbesserung der Lehrerbildung.

Koordination

Dr. Maximilian Knogler

Dr. Maximilian Knogler

Koordination & Research Group

Dr. Maximilian Knogler promovierte an der TU München. Er leitet das Clearing House Unterricht als Projektkoordinator im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der TU München. Seine Forschungsinteressen liegen in der Bestimmung effektiver Faktoren für die Motivations- und Kompetenzförderung von Schülerinnen und Schülern. Dazu nutzt er Metaanalysen und Interventionsstudien.

Research Group

Dr. Andreas Hetmanek

Dr. Andreas Hetmanek

Research Group

Dr. Andreas Hetmanek promovierte an der LMU München. Er ist im Projekt Clearing House Unterricht für den Aufbau einer Forschungsdatenbank und die Dissemination von Forschungssynthesen für die Lehrerbildung verantwortlich. Seine Forschungsinteressen liegen in der Entwicklung von open science Standards zur Steigerung der Transparenz und Replizierbarkeit in der Lehr-Lern-Forschung. Dabei setzt er ein breites methodisches Spektrum von qualitativen Interview- bis hin zu experimentellen und metaanalytischen Methoden ein

Dr. Anne Wiesbeck

Dr. Anne Wiesbeck

Research Group

Dr. Anne Wiesbeck promovierte an der TU München. Sie ist im Projekt Clearing House Unterricht für die Dissemination von Forschungssynthesen für die Lehrerbildung verantwortlich. Ihre Forschungsinteressen liegen in der Entwicklung und Evaluierung von Blended Learning Trainings und Assessments sowie im Bereich der interkulturellen und international vergleichenden Erziehungswissenschaft. Für ihre Forschung setzt sie unterschiedliche qualitative und quantitative Methoden ein.

Annika Schneeweiss

Annika Schneeweiss

Research Group

Annika Schneeweiss ist als Editorial Managerin im Projekt Clearing House Unterricht zuständig für die Redaktion und Dissemination der Clearing House-Produkte. Sie verantwortet die zielgruppengerechte Aufbereitung der Inhalte und die redaktionelle Betreuung der Projekt-Website. Zuvor war sie als Pressereferentin in verschiedenen belletristischen Verlagen tätig.

Co-Projektleitung/Evaluation

Prof. Dr. Maria Bannert

Prof. Dr. Maria Bannert

Co-Projektleitung/Evaluation

Prof. Dr. Maria Bannert ist Co-Leiterin des Projekts Clearing House Unterricht und vorwiegend für die Betreuung der Usability-Forschung verantwortlich. Ihre Interessen- und Forschungsschwerpunkte liegen in der Analyse von online-Lernprozessen, computerunterstütztem kooperativem Lernen (CSCL), der Förderung des selbstgesteuerten, strategischen Lernens mit digitalen Medien, dem Instruktionsdesign multimedialer Lernangebote, der Kommunikation und Kooperation in virtuellen Lernräumen, der Metakognition und metacomprehension und der Theorie der kognitiven Belastung (Cognitive Load Theory).

Prof. Dr. Eva-Maria Lankes

Prof. Dr. Eva-Maria Lankes

Co-Projektleitung/Evaluation

Prof. Dr. Eva-Maria Lankes ist Co-Leiterin des Projekts Clearing House Unterricht und vorwiegend für die Betreuung der Evaluation der Praxisnutzung verantwortlich. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Entwicklung und Modellierung von naturwissenschaftlicher Kompetenz im Elementarbereich und von Lesekompetenz im Primarbereich, Bildungsstandards und Vergleichsarbeiten, kompetenzorientiertem Unterricht, Lern- und Unterrichtsbedingungen im internationalen Vergleich und evidenzbasierter Schul- und Unterrichtsentwicklung.

Evaluationsteam

Annika Diery

Annika Diery

Evaluationsteam

Annika Diery studierte Pädagogik mit dem Schwerpunkt Bildungsforschung an der LMU München und promoviert derzeit an der TU München. Im Projekt Clearing House Unterricht ist sie für die Evaluation der Praxisnutzung zuständig. Ihre Interessens- und Forschungsschwerpunkte liegen im Lernen mit digitalen Medien, Game-Based Learning und didaktischen Methoden.

Anna Horrer

Anna Horrer

Evaluationsteam

Anna Horrer studierte Medienkommunikation an der Universität Würzburg und promoviert derzeit an der TU München. Sie ist im Projekt Clearing House Unterricht für die Evaluation der Produkte und der Website zuständig und setzt in diesem Zusammenhang unter anderem Prototyping-Verfahren und Usability-Tests ein. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Lernen mit neuen Medien mit besonderem Fokus auf Hypermedia Learning und Metakognitionen.

Assoziierte Mitglieder

Prof. Dr. Johannes Bauer

Prof. Dr. Johannes Bauer

Assoziiertes Mitglied

Prof. Dr. Johannes Bauer ist assoziiertes Mitglied des Projekts Clearing House Unterricht und fungiert als wissenschaftlicher Berater. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in professionsbezogenen Lern- und Entwicklungsprozessen, Lehrer-/innenbildung und Entwicklung von angehenden Lehrkräften, Interventionsforschung und Assessment zu Lehrerkompetenzen, evidenzbasierte Handeln und wissenschaftlichem Denken und Argumentieren, Hochschulbildung, workplace learning und lifelong learning und Lernen aus Fehlern.

Dr. Freydis Vogel

Dr. Freydis Vogel

Assoziiertes Mitglied

Dr. Freydis Vogel vertritt als assoziiertes Mitglied Frau Prof. Dr. Lankes im Projekt Clearing House Unterricht. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Argumentieren im Fachbereich Mathematik, in der Förderung sozial-diskursiver Argumentationsprozesse und im Lernen mit computerunterstützten Kooperationsskripts.

Despoina Georgiou

Despoina Georgiou

Assoziiertes Mitglied

Despoina Georgiou ist assoziiertes Mitglied im Projekt Clearing House Unterricht und Mitglied in der Internationalen Graduiertenschule »Scientific Reasoning and Argumentation« an der LMU München. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im wissenschaftlichem Denken und Argumentieren im Klassenzimmer mit dem besonderen Fokus auf Argumentations- und Motivationsfertigkeiten bei Schülern.

Olga Ioannidou

Olga Ioannidou

Assoziiertes Mitglied

Olga Ioannidu ist assoziiertes Mitglied im Projekt Clearing House Unterricht und Mitglied in der Internationalen Graduiertenschule »Scientific Reasoning and Argumentation« an der LMU München. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im wissenschaftlichen Denken und Argumentieren im Klassenzimmer mit dem besonderen Fokus auf Faktoren, die diese Fähigkeiten in Lehr- und Lernkontexten fördern.

Advisory Board

Prof. Dr. Rainer Bromme

Prof. Dr. Rainer Bromme

WWU Münster

Prof. Dr. Rainer Bromme leitet den Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie an der WWU Münster. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in der Kognition und den Lehr-Lernprozessen, unter anderem bei der Kommunikation zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, der Entwicklung professioneller Expertise, dem Lehren und Lernen mit neuen Medien sowie bei der Entwicklung mathematisch-naturwissenschaftlichen Verständnisses.

Prof. Dr. Frank Fischer

Prof. Dr. Frank Fischer

LMU München

Prof. Dr. Frank Fischer leitet den Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie an der LMU München. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Lernen mit digitalen Medien, kollaborativem Lernen, wissenschaftlichem Denken und Argumentieren und in nutzeninspirierter Grundlagenforschung und evidenzbasierter Praxis im Bildungsbereich.

Prof. Dr. Felicitas Thiel

Prof. Dr. Felicitas Thiel

FU Berlin

Prof. Dr. Felicitas Thiel leitet den Arbeitsbereich Schulpädagogik und Schulentwicklungsforschung an der FU Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in Unterrichtsinteraktionen und Klassenmanagement, der professionellen Expertise von Lehrpersonen, Schulorganisation und Schulmanagement und der Soziologie der Schule.

Prof. Dr. Hans Anand Pant

Prof. Dr. Hans Anand Pant

HU Berlin

Prof. Dr. Hans Anand Pant leitet den Lehrstuhl für Erziehungswissenschaftliche Methodenlehre an der HU Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen darin, wie empirische Verfahren für Schulen, Bildungsverwaltungen und Bildungspolitik nutzbar gemacht werden können und unter welchen Bedingungen es gelingt, Bildungsinnovationen in die Fläche zu bringen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei den methodischen Aspekten der Kompetenzmessung.

Share This