Menü

Metaregressionsanalyse

Statistisches Verfahren, das im Rahmen einer Metaanalyse verwendet wird, um den Zusammenhang zwischen Eigenschaften von Studien oder Studienteilnehmern und den Ergebnissen der Studie zu untersuchen.

Moderationsanalyse

(Auch: Moderatoranalyse). Untersucht, ob eine dritte Variable (Moderator) sich direkt auf die Beziehung zwischen unabhängiger (UV) und abhängiger Variable (AV) auswirkt. Das bedeutet, je nach Veränderung der Ausprägung der Moderatorvariable (z.B. Interesse: hoch / niedrig) ändert sich auch der Zusammenhang zwischen UV (z.B. Lernen) und AV (z.B. Leistung).

Moderator

Siehe auch ModeratorvariableVariable (auch Moderator genannt), die den Zusammenhang zwischen einer unabhängigen Variable (UV) und einer abhängigen Variable (AV) zusätzlich beeinflusst. Beispielsweise wird der Zusammenhang zwischen Lernen (UV) und dem Erfolg (AV) in Mathematik durch das persönliche Interesse an Mathematik zusätzlich beeinflusst (moderiert).

Moderatoranalyse

Untersucht, ob eine dritte Variable (Moderator) sich direkt auf die Beziehung zwischen unabhängiger (UV) und abhängiger Variable (AV) auswirkt. Das bedeutet, je nach Veränderung der Ausprägung der Moderatorvariable (z.B. Interesse: hoch / niedrig) ändert sich auch der Zusammenhang zwischen UV (z.B. Lernen) und AV (z.B. Leistung).

Moderatorvariable

Variable (auch Moderator genannt), die den Zusammenhang zwischen einer unabhängigen Variable (UV) und einer abhängigen Variable (AV) zusätzlich beeinflusst. Beispielsweise wird der Zusammenhang zwischen Lernen (UV) und dem Erfolg (AV) in Mathematik durch das persönliche Interesse an Mathematik zusätzlich beeinflusst (moderiert).

Narrativer Review

Form der Forschungssynthese, bei der die AutorInnen Befunde aus mehreren Studien zu einer Fragestellung zusammenfassen und kritisch würdigen. Im Gegensatz zu einer Metaanalyse werden Aussagen nicht auf der Basis statistischer Berechnungen angestellt, sondern die Befunde werden durch logisches Argumentieren verknüpft.

Naturwissenschaften

In der Schule zählen in der Regel die Fächer Physik, Chemie und Biologie zu den naturwissenschaftlichen Fächern, die unterrichtet werden.

Peer-Feedback

Lernende geben sich gegenseitig Rückmeldung zu ihrem Lernfortschritt, indem sie z.B. selbstverfasste Texte austauschen und Verbesserungsvorschläge erarbeiten. Peer-Feedback kann Korrekturen, Meinungen und Ideen umfassen.