Menü

Das Ein-Gruppen Prä-Post-Design ist ein Studiendesign, bei dem vor und nach der Durchführung einer Maßnahme (z.B. Flipped Classroom) eine Messung durchgeführt wird. So kann zum Beispiel der Lernstand vor und nach einer Lernsequenz nach dem Flipped-Classroom Prinzip gemessen werden. Etwaige Lernstandsveränderungen können allerdings nicht (kausal) auf die Maßnahme zurückgeführt werden, da Alternativerklärungen (wie z.B. Lernen durch mehrfaches Testen: sogenannte Testeffekte) nicht ausgeschlossen werden können. Um Rückschlüsse über (kausale) Wirksamkeiten treffen zu können, sind experimentelle Versuchsanordnungen wie das Zwei-Gruppen Prä-Post-Design notwendig.

Siehe auch:

Share This